1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer>
Donnerstag, 18. Oktober 2018

Offener Brief

Liebe Vereinsmitglieder, Eltern, Großeltern und Mitmenschen,


dies ist ein offener Brief mit einem Appell an unser soziales Miteinander und ehrenamtliches Engagement. Jeder, der nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt geht, merkt sicherlich, dass ein gewisser Egoismus, fehlende Wertschätzung und Akzeptanz sowie auch Desinteresse vorherrscht, sei es im Umgang mit Menschen, mit Wertsachen oder auch der Achtung von ehrenamtlichem Engagement. Auch ist ein persönlicher Ehrgeiz davon geprägt, das zu viel davon nicht den gewünschten Effekt des gemeinsamen WIR`s mit sich bringt. Davon sind alle Lebensbereiche betroffen einschließlich in und um unseren Verein herum.


Viele packen an, aber das ist nicht genug!!!

 

Wir können auf eine erfolgreiche Vereinsgeschichte zurückblicken mit vielen Höhen und Tiefen. Typischer Weise sieht man während der besseren Zeiten, auf Grund einer gewissen Zufriedenheit, keinen Bedarf etwas voranzutreiben bzw. fehlt die Initiative, um diesen Stand überhaupt beizubehalten. In schlechteren Zeiten ist man entschlossener dafür, gemeinsam eine Besserung herbeizuführen. Seit mehreren Jahren bewegen wir uns als Verein in die positive Richtung. Wir sind stets bemüht, ein gemeinsames Vereinsleben vom Kleinkind bis zum Rentner zu wahren. In erster Linie streben das der Vorstand, die Sportgruppen mit ihren ehrenamtlichen Trainern und alle weiteren freiwilligen Helfer an. Jedoch auch hier spürt man das fehlende Engagement sowie das soziale Miteinander.


Wie merkt man das im Verein?

 

Die Gesellschaft hat sich gewandelt im Bezug der gesunden Lebensweise, wodurch auch der Sport ein fester Bestandteil (wieder) geworden ist. Die Anfrage an sportlichen Betätigungen im Verein wächst stetig. Jedoch gehen viele davon aus, dass Trainer in den Vereinen ordentlich bezahlt werden, ähnlich eines Angestellten, und somit genug Trainer vorhanden sowie auch eine gute Trainingsqualität zu erwarten ist. Man bezahlt ja schließlich einen Mitgliedsbeitrag. Außer in der Medienwelt gezeigten Sportarten/-vereinen hat das mit der realen kleinen Welt von vielen Vereinen nix gemeinsam. Das sind Menschen, die sich in ihrer Freizeit das Ziel setzen, Kindern und Erwachsenen etwas beizubringen und damit zusammen Erfolge zu feiern und auch Niederlagen zu verkraften. Sie schaffen ein soziales Umfeld, damit zumindest im kleinen Kreise von einem gemeinsamen WIR gesprochen werden kann. Und das nur für eine geringe Aufwandsentschädigung im Jahr, denn die gezahlten Beiträge pro Halbjahr fließen größtenteils in die Aufrechterhaltung des Sportgeländes ein.


Doch wer möchte so einen Zeitaufwand freiwillig und “fast unentgeltlich“ auf sich nehmen?

 

Es sind freiwillige Helfer sowie ehrenamtlich engagierte Menschen, von denen es leider immer weniger gibt. Viele können es sich nicht vorstellen, zusätzlich noch Zeit und eventuelle Kosten in etwas Freiwilliges zu stecken und man dafür aber „Geldlich nichts erhält“ oder dieses nicht geschätzt wird. Andere wiederum haben das Gefühl, nicht ausgebildet genug oder der Aufgabe nicht gewachsen zu sein. (Und manche ignorieren es auch einfach.) ABER man kann es nur erfahren, wenn sich damit auseinander gesetzt und die persönliche Haltung gegenüber dem sozialen Miteinander und dem ehrenamtlichen Engagement überdacht wird.


Wie können WIR das ändern?


Es gibt nicht nur die Trainerbereiche, sondern viele weitere Teilbereiche, wie unter anderem die Organisation im Verein usw., die Unterstützung benötigen. Deswegen veranstaltet der SV Eiche Reichenbrand am Samstag, den 7. April 2018 ab 10 Uhr (Ostwaldweg 2 in 09117 Chemnitz) eine Informationsveranstaltung unter dem Motto “Eiche 2020- mit dem SVE in die Zukunft“. Hier können offene Fragen über die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Verein gestellt werden.
Denn nur wenn die Erkenntnis da ist, können wir eine Veränderung bewirken, die unseren Verein stärkt, verbessert und somit auch ein gemeinsames Wir schafft…

 

Kontakt

SV- Eiche Reichenbrand e.V.
Ostwaldweg 2
09117 Chemnitz
Telefon: 0371 – 853239
Fax:       0371 – 27241489

Ausserhalb der Bürozeiten Donnerstag 19:00 - 21:00 Uhr bitten wir Euch die Ansprechpartner direkt anzurufen. 

Impressum
Allgemeine Nutzungsbedingungen
Erklärung zum Datenschutz
Öffnungszeiten Vorstandsbüro

 

Besucher

HeuteHeute89
GesternGestern183
InsgesamtInsgesamt358075